You are here
Home > Vital bleiben > Vital bleiben: Wandern im Barnim

Vital bleiben: Wandern im Barnim

Wandern ist gesund – die Bewegung in freier Natur stärkt Körper und Seele. Eine der schönsten Wandergebiete beginnt gleich nördlich von Berlin: der Naturpark Barnim. Ausgedehnte Wandermöglichkeiten, viele Seen und verschlungene Pfade führen durch das Barnimer Land. Startpunkte für Wandertouren sind Bernau und Wandlitz und die Bahnhöfe der Heidekrautbahn, die bis in die Schorfheide fährt.

Wandern fordert Herz und Kreislauf. Leichte Belastungen trainieren den Herzmuskel. Er pumpt mehr sauerstoffreiches Blut durch den Körper.
Auch Energie wird umgesetzt, der Der Cholesterinspiegel sinkt. Das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung schwindet damit ebenfalls.

Frische Luft, Waldluft und tiefes Durchatmen stärken die Lunge. Tiefes Durchatmen sorgt dafür, das auch die Lungenspitzen mit frischer Luft durchströmt werden. Das Lungenvolumen wächst mit dem Training.

Auch für Knochen, Gelenke, Sehnen und Bänder ist die Beanspruchung durch Wandern positiv. Beweglichkeit wird erhalten, auch ein gewisser Schutz vor Osteoporose ist durch viel Bewegung erreichbar.

Wandern und Laufen regt auch den Stoffwechsel an. Die Verdauung wird angeregt, kommt in Schwung, der Körper setzt mehr Energie um.

Für den Stressabbau hilft Wandern auf besondere Weise: die Ohrgeräusche und Tinnitus minimieren sich, verschwinden sogar. Wer durch die Natur wandert, lauscht plötzlich dem Rauschen der Natur und den vielen Naturlauten und -geräuschen.

Bei Wind und Wetter Wandern fordert und fördert die Abwehrkräfte. Körper Geist und Seele finden nach Wandertouren zurück in ein Gleichgewicht.

Geführte Wanderungen im Barnim

Im Naturpark Barnim gibt es auch eine Reihe geführter Wanderungen, die zu Spuren der Eiszeit und geologischen Fundstücke führen. Ökologie, Wald und und Mensch & Natur vor den Toren Berlins sind weitere Themen.

www.barnim-naturpark.de

m/s
Top