You are here
Home > Wohnen > Heinersdorfer 50

Heinersdorfer 50

Bauprojekt Heinersdorfer Str. 50 © Schindler Friede

Bauprojekt Heinersdorfer Str. 50 © Schindler Friede, Visualisierung Soydan Architekten

Heinersdorfer 50 ist ein modernes zukunftorientiertes Wohnprojekt, das im Rahmen der Initiative CoHousing entstand. Die Idee von „CoHousing = GemeinsamWohnen“ lässt sich auf vier Schlagworte zusammenfassen: gemeinschaftlich. selbstorganisiert. nachhaltig. weltoffen.

Gemeinschaftlich.

Individuelle Wohnungen in einem oder mehreren Häusern in Kombination mit gemeinsamen Räumen, einem gemeinsamen Garten und Essraum. Wieviel Gemeinschaft stattfindet, kann jeder für sich entscheiden. So entsteht eine Balance zwischen Gemeinschaft und persönlichen Rückzugsmöglichkeiten, die auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Bewohners abgestimmt ist.

Selbstorganisiert.

Das Wohnen erfolgt in einer selbstgewählten Nachbarschaft, zu miteinander ausgehandelten Bedingungen und in einem gemeinsam gestalteten Umfeld. Auf diese Weise entsteht ein Wohngefühl, das sich nicht auf die eigene Wohnung beschränkt, sondern das gesamte Wohnhaus und die Nachbarschaft miteinschließt.

Nachhaltig.

Die Bewohner übernehmen selbst die Verantwortung für ihre Häuser und Grundstücke. Dies fördert den Wunsch nach langfristig sinnvollen Entscheidungen. Die gemeinschaftliche Bewirtschaftung spart zudem finanzielle Ressourcen.

Weltoffen.

Die Initiative CoHousing versteht sich als Teil einer großen grenzüberschreitenden Bewegung. Junge und alte Menschen, Familien und Einzelne probieren miteinander neue Formen des Lebens und Teilens aus und lernen voneinander. Berlin wird Zentrum eines spannenden internationalen Netzwerks, das immer weiter zusammenwächst.

Weitere Informationen:
CoHousing Berlin, www.cohousing-berlin.de
Schindler Friede Architekten, www.schindlerfriede.de

m/s
Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.