You are here
Home > Wohnen > Einbruchschutz – Sichern Sie Ihr Zuhause

Einbruchschutz – Sichern Sie Ihr Zuhause

Im letzten Jahrzehnt nahm die Zahl der Einbrüche in Deutschland um ein Drittel zu. Während im Jahr 2006 etwa 106.000 Einbrüche verzeichnet wurden, sind es 2016 schon etwa 167.000 Einbrüche. (Quelle PKS 2016/BKA) Die Tendenz ist weiter steigend.

Statistisch gesehen wird in der dunklen Jahreszeit häufiger eingebrochen, da die Dunkelheit den Einbrechern mehr Schutz bietet. Am häufigsten wird am Freitag und Samstag eingebrochen. Dann ist die Chance größer ist, niemanden anzutreffen. Mehr als zwei Drittel der Einbrüche erfolgen tagsüber zwischen 8 Uhr und 22 Uhr. Einbrecher kommen in der Regel dann, wenn sie glauben, dass niemand zu Hause ist.

Bei 80 Prozent der Einbrecher handelt es sich um sogenannte Gelegenheitstäter, die eine sich ihnen bietende Gelegenheit wie ein gekipptes Fenster oder eine nicht abgeschlossene Tür nutzen. Zunehmend sind Täter aber auch in Gruppen organisiert, die gezielt nach solchen einfachen Möglichkeiten suchen.

Meistens nutzen die Täter einfache und unauffällige Werkzeuge wie Schraubendreher, mit denen Türen oder Fenster aufhebelt werden. Das Ziel ist, möglichst schnell und ungesehen Zugang zur Wohnung oder zum Haus zu verschaffen und auch genauso schnell wieder hinauszugelangen.

Um einen Einbruch zu vermeiden ist die Verbesserung des technischen Einbruchschutzes besonders wichtig. Wenn die ersten Versuche, sich Zugang zu verschaffen, mißlingen, geben viele Täter ihren Versuch auf. Mittlerweile misslingen über 40 Prozent der Einbrüche, nicht zuletzt durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft.

Der Einbau von einbruchhemmenden Türen und Fenstern ist häufig mit hohen Kosten verbunden. Die Kosten halten sich im überschaubaren Rahmen, wenn man nur die Verriegelung verbessert. Die meisten Einbrüche geschehen durch Aufhebeln von Türen oder Fenstern. Wichtig ist, dass Schwachstellen beseitigt werden. Die Polizei rät, jede Nachrüstung nur von einer darauf spezialisierten Fachfirma durchführen zu lassen, die DIN-zertifizierte Materialien einsetzt.

Während der Urlaubszeit ist es wichtig, das Zuhause trotzdem bewohnt aussehen zu lassen. Bitten Sie Nachbarn auf Haus und Wohnung zu achten, den Briefkasten zu leeren, die Blumen zu gießen, vielleicht auch mal in der Einfahrt zu parken. Mithilfe von Zeitschaltuhren kann man Rollläden hinauf- und hinunterfahren oder aber auch das Licht an- und ausschalten. Alles was Anwesenheit simuliert, kann helfen, einen Einbruch zu vermeiden.

a/m
Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.